«

»

Aug 13

Artikel drucken

Fang in der Mitte an!

———

“Beginnings are usually scary and endings are usually sad, but it’s the middle that counts. You have to remember this when you find yourself at the beginning.”

- Sandra Bullock (American Actress, b.1964)

———

 

Okay, angenommen, Ihr wisst nicht so Recht, wie Ihr das leere Word-Dokument oder den leeren Schreibblock vor Euch füllen sollt. Ihr hab Euch meinen letzten Tipp zu Herzen genommen und das Medium gewechselt, vielleicht sogar mehrmals, aber da passiert immer noch nix?!

Was jetzt?

Ihr wisst einfach nicht, wie Ihr anfangen sollt?!

 

Mein Tipp: Fangt nicht am Anfang an! Fangt in der Mitte an! Oder am Ende. Ihr habt Euch doch mit einer Idee an Euren Schreibtisch oder in Eure liebste Kreativkuschelecke gesetzt. Nehmt diese Idee und formuliert sie. Und dann arbeitet einfach von da aus. Hauptsache, Ihr kriegt den Gedankenfluss zum fließen. Nacharbeiten und vorne anknüpfen könnt Ihr später noch.

 

Versucht es mal!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://literaturfacetten.de/fang-in-der-mitte-an/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *