«

»

Aug 01

Artikel drucken

Literaturquiz 06

Hallo zusammen!

Es tut mir noch einmal Leid, dass es letzte Woche kein Literaturquiz gab, aber ich denke, Ihr könnt gut nachvollziehen, dass mein Kopf woanders war. :(

 

Diese Woche habe ich mich für einen absolut klassischen Klassiker entschieden, auch, weil mir nichts modernes einfiel ;) .

 

Hier ist das Literaturquiz der Woche:

 

Original:

Μῆνιν ἄειδε, θεά, Πηληϊάδεω Ἀχιλῆος
οὐλομένην, ἣ μυρί’ Ἀχαιοῖς ἄλγε’ ἔθηκε,
πολλὰς δ’ ἰφθίμους ψυχὰς Ἄϊδι προΐαψεν
ἡρώων, αὐτοὺς δὲ ἑλώρια τεῦχε κύνεσσιν
οἰωνοῖσί τε πᾶσι, Διὸς δ’ ἐτελείετο βουλή,
ἐξ οὗ δὴ τὰ πρῶτα διαστήτην ἐρίσαντε
Ἀτρεΐδης τε ἄναξ ἀνδρῶν καὶ δῖος Ἀχιλλεύς.

 

 

Übersetzung:

Singe, Göttin, den Zorn des Peleussohnes Achilleus –
den Verderben bringenden –, der unzählige Schmerzen den Achaiern bereitete,
und viele Seelen von starken Helden dem Hades vorwarf,
sie selbst aber zur Beute den Hunden und allen Vögeln
machte; und so erfüllte sich der Ratschluss des Zeus,
von dem an zuerst sich streitend beide entzweiten,
der Atreide – der Herr der Männer – und der göttliche Achilleus.

 

Viel Spaß beim Rätseln und Raten! :)

 

Vorheriges Quiz | Nächstes Quiz

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://literaturfacetten.de/literaturquiz-06/

5 Kommentare

1 Ping

  1. Julian

    Also meiner Ansicht nach kann das nur aus dem Illias sein. Von Homer. Etwas älter, aber definitiv ein Klassiker, vermutlich grade deswegen.

  2. Anna-Leia

    Richtig!

    Wusstest Du, dass Literaturinteressierte an Homers Werken wunderbar den Übergang zwischen oraler Erzähltradition und Literatur sehen können?
    Homer verwendet eine ganze Menge vorgefertigter Phrasen, die heutige Leser irritieren mögen. Damals haben die Dichter diese Phrasen auswendig gelernt, weil sie auf bestimmte Weise ins Reimschema passten und halfen, die Zeilen zu füllen und den Zuhörer an die Dinge zu erinnern, die er zuvor bereits über den Charakter erzählt hat.
    Dichter haben nämlich nicht ihre Gedichte auswendig gelernt und sie dann vorgetragen, sondern diese Phrasen und einige “Standardszenen” sowie den groben Handlungsverlauf gekannt. Die Geschichte selbst haben sie dann frei erzählt, in Vers! Homers “Ilias” wurde vermutlich an drei nacheinander folgenden Tagen vorgetragen. Jede Vorstellung war damit einmalig!
    Ist das nicht ein gigantisches Können?!

  3. leola

    Ist das aus dem ilias? o.O

    1. Anna-Leia

      Ja, ist es ! :)

      Schade, Julian war schneller als Du. Versuch es doch gleich mit dem nächsten Quiz :) !

      Wusstest Du, dass die Ilias in 24 Bücher aufgeteilt ist? Die Aufteilung erfolgte allerdings nicht aus handlungstechnischen Gründen, wie es heute mit Kapiteln der Fall ist. Stattdessen richtete sich die Länge eines Buches an der Größe des Papyrus, auf dem es geschrieben wurde.
      Die Ilias wurde also auf 24 Papyrus aufgeschrieben und konnte im Altertum in Bibliotheken, wie etwa der von Alexandria, eingesehen werden.

  4. Anna-Leia

    Vielen Dank für Eure Teilnahme!

    Das klassische Altertum scheint nach Eurer Resonanz nicht so viele Fans zu haben. Das ist schade, aber auch sehr verständlich. Aus unserer heutigen Sicht ist Homer recht anstrengend zu lesen.

    Versucht es doch auch gleich mit dem nächsten Quiz! Dafür habe ich eine sehr moderne Quelle gewählt ! :)

  1. Homepage

    … [Trackback]…

    [...] Read More: literaturfacetten.de/literaturquiz-06/ [...]…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *